Kundenkonto
Warenkorb
Suche

Verbotszeichen - Mitführen von Hunden verboten II

P021 Schild "Mitführen von Hunden/ Tieren verboten" (ASR A1.3 (2013), ISO 7010)

Verbotszeichen - Mitführen von Hunden verboten II

Dieser Artikel ist in folgenden Variationen erhältlich:
Material
Option
Durchmesser in cm
Bestellnummer:
(zzgl. 19 % MwSt.)
Inhalt:
Material -
Option -
Format:
Status: Sofort lieferbar!
Drucken PDF erstellen Artikel weiterempfehlen
Dieses Verbotszeichen wird mit unserem hochwertigem Druckverfahren auf
selbstklebende Folie, Kunststoff (1 mm) oder Aluminium (1 mm) gedruckt.

- Piktogramm gemäß der Normen DIN EN ISO 7010 und ASR A1.3, Piktogramm P021*
- Unsere Kunststoff- und Aluminiumschilder erhalten Sie auf Wunsch ebenfalls mit selbstklebender Rückseite.

Die Schilder sind im Innen- und Außenbereich einsetzbar und in den unten aufgeführten Größen erhältlich.

* Das Verbot gilt auch für andere Tiere.


Hinweise zur neuen ASR A1.3 (2013):
Gemäß der Veröffentlichung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gilt:
Die Neufassung der ASR A1.3 vom 28.02.2013 definiert die technischen Regeln für Arbeitsstätten in Bezug auf die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung. Bei der bestimmungsgemäßen Verwendung dieser neuen Sicherheitszeichen kann der Arbeitgeber davon ausgehen, dass er die Arbeitsstättenverordnung hinsichtlich der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung einhält. Wendet der Arbeitgeber die geänderten Sicherheitszeichen beim Betreiben von bestehenden Arbeitsstätten nicht an, so hat er mit der Gefährdungsbeurteilung zu ermitteln, ob die in der Arbeitsstätte verwendeten Sicherheitszeichen nach der alten ASR A1.3 (GMBl 2007, S. 674) weiterhin angewendet werden können. Zusätzliche Sicherheitszeichen, die in der Norm DIN EN ISO 7010 enthalten und international abgestimmt sind wurden in die neugefasste ASR A1.3 übernommen.

Erläuterungen zum Schild:

In Bereichen mit diesem Verbotszeichen ist das Mitführen von Hunden untersagt. Dies kann aus hygienischen und aus sicherheitstechnischen Gründen der Fall sein. Oftmals werden öffentliche Plätze und Anlagen damit gekennzeichnet. Das Verbotszeichen zeigt einen durchgestrichenen Hund von der Seite.

 
Nach oben